Ärzte Zeitung online, 19.01.2011

Bayer-Chef Dekkers plant offenbar Umbau des Managements

HAMBURG/LEVERKUSEN (dpa). Der neue Bayer-Chef Marijn Dekkers will einem Pressebericht zufolge die erste Führungsebene des Konzerns umbauen.

Künftig werde nicht mehr allein der Holding-Vorstand das entscheidende Gremium sein sondern eine Gruppe führender Manager aus den Teilkonzernen, berichtete das "Manager Magazin" am Mittwoch unter Berufung auf Konzernkreise.

Dieses Komitee setze sich zusammen aus den Mitgliedern des Holding-Vorstands und den Chefs der Gesundheits-, (Bayer HealthCare) Pflanzenschutz- (Bayer CropScience) und der Industriesparte (Bayer MaterialScience).

So sollen Jörg Reinhardt, Sandra Peterson und Patrick Thomas in den Holding-Vorstand aufrücken. Dies werde in den kommenden Monaten entschieden, berichtete das Magazin. Bayer wollte den Bericht nicht kommentieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »