Ärzte Zeitung online, 24.01.2011

Novartis kauft Genoptix

BASEL (dpa). Der Schweizer Pharmakonzern Novartis kauft das auf Krebsdiagnosen spezialisierte US-amerikanische Unternehmen Genoptix. Der Kaufpreis liege bei einem Aktienwert von 470 Millionen US-Dollar (346 Mio Euro), teilte das Unternehmen am Montag mit.

Das Angebot liegt 27 Prozent über dem letzten Schlusskurs der Genoptix-Aktie. Den Unternehmenswert von Genoptix gibt Novartis mit 330 Millionen US-Dollar an.

Genoptix mit Sitz in Carlsbad im Bundesstaat Kalifornien beschäftigt rund 500 Personen. Das Laborunternehmen setzte vergangenes Jahr 184 Millionen US-Dollar um und ist profitabel. Es bietet Arztpraxen personalisierte Diagnosen von Knochenmark-, Blut- und Lymphknotenkrebs an.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11298)
Organisationen
Novartis (1559)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »