Ärzte Zeitung, 08.02.2011

Jenoptik fährt 2010 wieder Gewinn ein

JENA (dpa). Für den Technologiekonzern Jenoptik ist 2010 besser gelaufen als erwartet: Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 55 Millionen Euro, wie der Vorstand berichtete.

Darin enthalten sind Einnahmen aus dem Verkauf der Raumfahrt-Tochter Jena-Optronik GmbH. Prognostiziert war ein EBIT von mindestens 25 Millionen Euro.

Der Gewinn vor Steuern belief sich auf 40 Millionen Euro. Im Krisenjahr 2009 hatte Jenoptik noch hohe Verluste eingefahren.

Der Optik-Konzern erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von rund 510 Millionen Euro. Jenoptik startete 2011 mit gut gefüllten Auftragsbüchern und beschäftigt 3000 Mitarbeiter.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Welcher Sport tut den Gefäßen gut?

Sportliche Menschen scheinen anfälliger für atherosklerotische Koronarveränderungen zu sein als faulere. Neue Studiendaten legen nahe, dass dabei die Sportart von Bedeutung ist. mehr »

Wie Fitness das Alter beeinflusst

„Man ist so alt, wie man sich fühlt“, sagt der Volksmund. US-Forscher bestätigen dies in einer Studie: Sie haben mit einem Belastungstest das physiologische Alter von Patienten ermittelt. mehr »

Wenn Gesunde freiwillig Patienten werden

Bei der Lebendorganspende werden Interessen schwer kranker Patienten mit denen eines gesunden Spenders abgewogen. Ist das Gesetz hier zu restriktiv? mehr »