Ärzte Zeitung, 28.02.2011

Bayer meldet den höchsten Umsatz der Firmengeschichte

LEVERKUSEN (iss). Der Bayer-Konzern hat im vergangenen Jahr mit 35,1 Milliarden Euro - das war ein Anstieg um genau acht Prozent - den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt.

Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg um 9,7 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn sank aber um 4,3 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Dabei wirkten sich vor allem die Abschreibung auf den Firmennamen "Schering" und Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten negativ aus.

Der Geschäftsverlauf im Bereich Health Care sei hinter den Erwartungen zurück geblieben, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Marijn Dekkers.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11300)
Organisationen
Bayer (1153)
Schering (243)
Personen
Marijn Dekkers (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »