Ärzte Zeitung, 21.04.2011

Deutsche Bank findet Kunstwerke wieder

FRANKFURT/MAIN (dpa). Seit Wochen wurde weltweit nach zwei Bildern von Joseph Beuys gefahndet, jetzt hat die Deutsche Bank die angeblich gestohlenen Aquarelle gefunden.

Die beiden Werke mit dem Titel "Schwäne" seien beim Umzug auf eine falsche Liste geraten, als die Bank im Winter in die renovierten Doppeltürme in Frankfurt zurückkehrte. Inzwischen habe sich herausgestellt, dass die Werke in einer Filiale der Bank im Ausland hängen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »