Ärzte Zeitung online, 29.04.2011

Merck & Co. mit kräftigem Gewinnanstieg

WHITEHOUSE STATION (dpa). Der US-Pharmakonzern Merck & Co (außerhalb von Nordamerika MSD) hat im ersten Quartal 2011 dank Kosteneinsparungen in Milliardenhöhe deutlich mehr Gewinn eingefahren.

Der Überschuss kletterte von rund 300 Millionen Dollar (rund 202 Millionen Euro) im Vorjahr auf 1,043 Milliarden Dollar, teilte Merck am Freitag in Whitehouse Station mit. Beim Umsatz verbuchte das Unternehmen wegen der Generika-Konkurrenz nur ein Plus von einem Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar.

Firmenchef Kenneth Frazier bekräftigte zugleich den Ausblick: Beim Umsatz wird mit einem Plus im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich gerechnet. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern Erlöse von 46 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12058)
Organisationen
Merck (989)
Merck & (132)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lebensmittelallergie kommt oft mit den Jahren

Viele Menschen glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »

Wenn HIV-Selbsttests falsch anschlagen

Die Packungsbeilagen etlicher HIV-Selbsttests sind fahrlässig unvollständig: Über die eher geringe Wahrscheinlichkeit, bei einem positiven Test tatsächlich infiziert zu sein, erfahren Anwender nichts. mehr »

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »