Ärzte Zeitung, 26.05.2011

Trennwand sorgt für Transparenz und Ruhe

Trennwand sorgt für Transparenz und Ruhe

© SAINT-GOBAIN GLASS Deutschland GmbH

Wie schafft man - gerade bei großzügigen Grundrissen - ruhige Rückzugsorte, die optisch ins Geschehen eingebunden sind? Eine Lösung bieten Trennwänden aus Glas. So lassen sich etwa Wartezonen innerhalb offener Empfangsräume abtrennen, ohne dass der weitläufige Charakter beeinträchtigt wird.

Je nach Raumsituation eignen sich feststehende Trennwände, Schiebetüren oder Ganzglastüren. Die CLIMAplusSecurit-Produkte etwa sind glasklar, farbig oder per Siebdruckverfahren auch individualisierbar. In das Glas integrierte Gewebe bieten weitere Designmöglichkeiten. Preis auf Anfrage.

www.securit-partner.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »