Ärzte Zeitung online, 02.07.2011

Thrombose: FDA lässt neuen Faktor-Xa-Hemmer zu

LEVERKUSEN (dpa/eb). Bayer hat in den USA einen kleinen Erfolg verbuchen können: Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat nach Angaben des Unternehmens Rivaroxaban (Xarelto®) zur Prävention venöser Thromboembolien bei Patienten nach Operationen zum Ersatz von Knie- oder Hüftgelenken zugelassen.

Die Zulassung sei für die Anwendung in einer Dosierung von 10 mg einmal täglich für eine Dauer von 35 Tagen nach Hüftgelenkersatz- und von 12 Tagen nach Kniegelenkersatz-Operationen erteilt worden.

Rivaroxaban sei somit der erste neue, einmal täglich als Tablette einzunehmende Gerinnungshemmer mit US-Zulassung in dieser Indikation. Anfang des Jahres hatte Bayer die Zulassung auch für die Europäische Union beantragt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »