Ärzte Zeitung, 26.08.2011

Asklepios-Chef Kaltenbach nimmt seinen Hut

HAMBURG (dpa). Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Asklepios-Konzerns, Tobias Kaltenbach, verlässt das Klinikunternehmen am 1. September. Das teilten die Asklepios-Kliniken am Donnerstag in Hamburg mit.

Kaltenbachs Nachfolger stehe bereits fest und werde im Februar 2012 seinen Posten antreten. Er könne aber wegen einer Vertraulichkeitserklärung erst Mitte September vorgestellt werden.

Kaltenbach, Jahrgang 1960, war 16 Jahre lang für die Asklepios Gruppe tätig, davon die letzten dreieinhalb Jahre als Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »