Ärzte Zeitung, 27.10.2011

Rhön-Klinikum meldet steigende Umsätze

BAD NEUSTADT (eb). Der private Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum hat von steigenden Patientenzahlen profitiert und die Umsätze in den ersten neun Monaten 2011 um drei Prozent auf knapp zwei Milliarden Euro ausgeweitet.

Insgesamt wurden von Januar bis Oktober mehr als 1,7 Millionen Patienten behandelt, 10,9 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Nach eigenen Angaben liegt der Verbund von 53 Kliniken und 38 Medizinischen Versorgungseinrichtungen damit gut im Kurs.

Das Unternehmen bestätigte die Prognosen für das Gesamtjahr. Es rechnet mit einem Umsatz von 2,65 Milliarden Euro. und einem Konzerngewinn von 160 Millionen Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »