Ärzte Zeitung, 26.01.2012
 

Preis für Patientensicherheit ausgeschrieben

FRANKFURT (mn). Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE und das Aktionsbündnis Patientensicherheit vergeben zum ersten Mal den von Dr. Hans Haindl gestifteten Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik. Damit soll der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert werden, heißt es in einer Mitteilung.

Prämiert werden Technologien, Systeme und/oder Prozesse bzw. deren Gestaltung, die eine erheb liche Verbesserung der Patientensicherheit erwarten lassen.

Bis 30. April können Beiträge eingereicht werden. Das Preisgeld beträgt 6500 Euro. Die Preisverleihung findet während der DGBMT Jahrestagung "BMT 2012" in Jena statt.

www.dgbmt.de/patientensicherheit

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11185)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »