Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Projekt zu neuen Membranen für Dialyse gefördert

HECHINGEN (eb). Ein von der Gambro Dialysatoren GmbH in Hechingen koordiniertes Verbundprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme "Funktionale Einwegsysteme für die Medizin und Bioproduktion - BioMatVital: BioDisposables" mit 2,1 Millionen Euro unterstützt.

Das im September 2011 gestartete Projekt sei für drei Jahre angelegt, teilt Gambro mit.

Die momentan eingesetzten Technologien in der Nierenersatztherapie könnten die natürliche Nierenfunktion nicht vollkommen übernehmen, so der Hersteller. Eine direkte Folge davon sei eine erhöhte Entzündungsaktivität bei diesen Patienten.

Diese könne erheblich zur Ausbildung von Herz- und Gefäßerkrankungen beitragen, das Immunsystem schwächen und letztlich die Sterblichkeitsrate bei diesen Patienten erhöhen.

Der Projektverbund erforsche eine neue Generation hochselektiver Dialysemembranen, die eine effektive Entfernung der entzündungsauslösenden Substanzen im Blut ermöglichen sollen. Gleichzeitig sollen diese Membranen eine sichere Barriere für lebensnotwendige Proteine (Eiweiße) bilden.

Das Konsortium untersucht innovative Ansätze, um die Porenstruktur zu kontrollieren. Neben Gambro besteht das Forschungskonsortium aus der NMI Technologietransfer GmbH, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Charité Universitätsmedizin Berlin .

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

16:41Viele Bürger beklagen, dass Pflegeheime teuer sind, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil zu beschränken. Das entflammt eine neue Debatte über die Pflege-Finanzierung. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »