Ärzte Zeitung, 01.10.2012

Zusammenschluss

Kooperation Hexagon gegründet

BERLIN (eb). Im Zuge der Neuregelungen zur Herstellung von Arzneimitteln zur parenteralen Anwendung durch die Novellierung der Apothekenbetriebsordnung hat sich die neue Kooperation Hexagon formiert.

In ihr sind öffentliche und Krankenhaus-Apotheken, Produktionsbetriebe sowie anderen Unternehmen aus dem Bereich der Sterilherstellung von Arzneien zusammengeschlossen.

Die Prinzipien von Hexagon verstehen sich eigenen Angaben zufolge als Gegenstück zu vorhandenen Marktstrukturen und Angeboten, mit denen sich der freie Apotheker und die Krankenhausapotheke gegenwärtig konfrontiert sehen.

Im Rahmen der HEXAGON-Kooperation gibt es keinen Aufkauf bestehender Strukturen durch große Konzerne oder Unternehmen, die durch Private-Equity-Kapital gesteuerte werden, keinen zentral gesteuerten und verpflichtenden Einkauf und keine Minderheitsbeteiligung an einer fremden und oft übermächtigen Struktur.

www.hexagon-kooperation.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11110)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »