Ärzte Zeitung, 01.11.2012

Drittes Quartal

Leichter Gewinnrückgang bei Drägerwerk

LÜBECK (ck). Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk hat im dritten Quartal 2012 die Eurokrise zu spüren bekommen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei auf 43,6 (Vorjahr: 45,2) Millionen Euro gesunken, teilte Dräger mit.

Der Umsatz habe sich dank besserer Nachfrage in der Medizintechnik um 5,6 Prozent auf 574 Millionen Euro erhöht. Der Konzerngewinn sei leicht auf 25,2 (25,6) Millionen Euro gesunken.

"Vor dem Hintergrund der Eurokrise ist es eine Herausforderung, unsere selbstgesteckten Ziele zu erreichen", sagte Unternehmenschef Stefan Dräger laut Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »