Ärzte Zeitung, 09.01.2013

Epigenomics

Neue Aktien kommen zu 1,58 Euro

BERLIN. Die auf Krebsdiagnostika spezialisierte Epigenomics hat eine Kapitalerhöhung angekündigt, mit der das deutsch-amerikanische Unternehmen seinen Geldbedarf decken will.

Wie die Gesellschaft mitteilte, sollen rund 3,15 Millionen neue Anteilsscheine bei Investoren platziert werden. Aktionäre des Konzerns erhalten ein Bezugsrecht.

Für 14 Bezugsrechte können fünf neue Epigenomics-Aktien bezogen werden, der Ausgabepreis soll bei 1,58 Euro je Anteilsschein liegen.

Papiere, die nicht bezogen werden, will das Unternehmen bei institutionellen Anlegern platzieren. Der Emissionserlös von knapp fünf Millionen Euro soll zur Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebs dienen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »