Ärzte Zeitung, 11.01.2013

Übernahme

BASF darf Pronova BioPharma kaufen

BONN/LUDWIGSHAFEN. Das Bundeskartellamt hat der BASF grünes Licht für die geplante Akquisition des norwegischen Omega-3-Fettsäuren-Herstellers Pronova BioPharma gegeben.

Das geht aus einer Liste der Behörde zu laufenden Zusammenschlussverfahren hervor. Die Ludwigshafener wollen mit dem Deal ihr Gesundheitsgeschäft weiter ausbauen.

Pronova stellt pharmazeutische Wirkstoffe zur Behandlung von Herz-/Kreislauf-Erkrankungen her.

BASF strebt mindestens 90 Prozent aller Anteile an und bieten 12,50 Norwegische Kronen oder insgesamt knapp 4,9 Milliarden norwegischer Kronen (rund 664 Millionen Euro) je Pronova-Aktie. Einige Minderheitsaktionäre stellen sich aber bislang aber quer. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11112)
Organisationen
BASF (119)
Pronova (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »