Ärzte Zeitung, 22.01.2013
 

US-Markt

Recordati erwirbt Orphan Drugs

MAILAND. Der italienische Pharmahersteller Recordati hat für 100 Millionen Dollar ein Portfolio mit Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten vom dänischen Unternehmen Lundbeck übernommen.

Die Marktrechte daran gelten hauptsächlich für die USA. Der Großteil des Kaufpreises wurde bereits bezahlt.

Recordati erwartet, mit diesen Präparaten im laufenden Geschäftsjahr 2013 etwa 40 Millionen Dollar umzusetzen.

Zu den erworbenen Produkten gehören unter anderem ein intravenös anzuwendendes Hämin gegen akute intermittierende Porphyrie (Pantrhematin®) sowie ein zytostatisches Antibiotikum (Cosmegen®, Dactinomycin). (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11248)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Das "Gewebefenster" ist wichtig!

Warum nach sechs Stunden keine Thrombektomie mehr veranlassen, wenn es noch gute Chancen auf funktionelle Verbesserungen gibt? Das fragen sich wohl viele Neuroradiologen. mehr »

Werden CAR-T-Zellen Standard?

Die FDA-Zulassung der ersten Therapie mit CAR-T-Zellen hat in diesem Jahr für Aufsehen gesorgt. Experten beim ASH-Kongress sind überzeugt, dass die Therapie bei immer mehr Patienten Anwendung finden wird. mehr »