Ärzte Zeitung, 22.01.2013

Medica

Kongress soll mehr Profil gewinnen

KÖLN. Die Messe Düsseldorf will den Medica Kongress neu positionieren.

Die Veranstaltung, die seit Jahren die Medizinmesse Medica in Düsseldorf flankiert, wird ab diesem Jahr von der Messegesellschaft selbst ausgerichtet und nicht mehr vom langjährigen Kooperationspartner, der Medica - Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin.

Das Profil des Kongresses solle geschärft werden, kündigt Messe-Geschäftsführer Joachim Schäfer an.

"Nicht die Themenmasse macht's, sondern das, was für die medizinischen Anwender von besonderer Relevanz ist." Zudem soll die Veranstaltung, die auch ärztliche Fortbildung umfasst, internationaler werden. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »