Ärzte Zeitung, 24.01.2013

Novartis

Bayer-Manager folgt Vasella nach

BASEL. Novartis bekommt einen neuen Verwaltungsratspräsidenten. Wie der Baseler Pharmakonzern am Mittwoch mitteilte, wird sich Daniel Vasella im Februar nicht mehr zur Wahl stellen.

Vasella steht seit 1999 an der Spitze des Gremiums. Er war lange Jahre parallel auch CEO des Unternehmens, bevor ihn 2010 der derzeitige Chef Joseph Jimenez auf diesem Posten ablöste.

Vasellas Nachfolger soll laut Novartis ab August Jörg Reinhardt werden. Für Reinhardt, der seit 2010 Bayers Healthcare-Sparte leitet, ist der Wechsel eine Rückkehr nach Basel. Der Deutsche war bereits als Chief Operating Officer (COO) für Novartis tätig.

Reinhardt wird am 28. Februar bei Bayer ausscheiden. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wird Professor Wolfgang Plischke die Führung von Bayer HealthCare zusätzlich zu seinen Vorstandsaufgaben übernehmen. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »