Ärzte Zeitung, 14.02.2013
 

Otto Bock Healthcare

Dynamisches Wachstum mit Orthopädietechnik

DUDERSTADT. Der Orthopädietechnik-Hersteller Otto Bock Healthcare hat 2012 das beste Jahr seiner Geschichte absolviert.

Der Umsatz verbesserte sich um 15 Prozent auf 794,4 Millionen Euro, der Betriebsgewinn (EBITDA) um fast 13 Prozent auf 128,3 Millionen Euro.

Auch bei den Investitionen und der Beschäftigung meldet das niedersächsische Familienunternehmen Rekordzahlen. In der Berichtsperiode seien knapp 83 Millionen Euro investiert und 518 Mitarbeiter eingestellt worden.

Weltweit beschäftigt der Konzern nach eigenen Angaben über 6000 Mitarbeiter. 2013 soll sich die gute Entwicklung fortsetzen. Das Management plant "ein knapp zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11253)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »

Art der Heilung zählt fürs Honorar

Bei der Abrechnung der postoperativen Wundversorgung haben Hausärzte im EBM mehr Möglichkeiten als häufig angenommen. mehr »