Ärzte Zeitung, 26.02.2013

Export

Elektroindustrie verbucht Ausfuhrrekord

FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Elektroindustrie, zu der die Elektromedizin zählt, hat 2012 den dritten Exportrekord in Folge verbucht - trotz eines schwachen Schlussquartals.

"Im gesamten vergangenen Jahr haben die Branchenexporte trotz des schwierigen internationalen Umfelds um zwei Prozent auf ein Allzeithoch von 160,1 Milliarden Euro zugelegt", sagte Andreas Gontermann, Chefvolkswirt des Zentralverbands Elektroindustrie (ZVEI).

Zum Jahresende ging der Branche jedoch wie anderen Industriezweigen auch die Puste aus: Die Ausfuhren sanken um zwei Prozent auf 40,3 Milliarden Euro.

Die Elektrobranche ist nach eigenen Angaben mit mehr als 840.000 Beschäftigten der zweitgrößte deutsche Industriezweig. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11645)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »