Ärzte Zeitung, 27.02.2013
 

ZNS-Therapie

UCB kooperiert mit Chemie-Nobelpreisträger

BRÜSSEL/SANTA CLARA. Der belgische Pharmahersteller UCB hat mit dem kalifornischen Forschungsunternehmen ConformetRX ein zweijähriges Projekt zur Modulation G-Protein-gekoppelter Rezeptoren (GPCR) vereinbart.

Ziel der Allianz sei es, neue Ansätze für ZNS-Therapien zu finden, heißt es in einer Mitteilung von UCB. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Lediglich heißt es, ConformetRX erhalte eine Vorabzahlung sowie weitere Meilensteinzahlungen in Abhängigkeit bestimmter Entwicklungserfolge.

ConformetRX hat sich auf die Entwicklung von GPCR-Antikörpern spezialisiert. Für die Erforschung G-Protein-gekoppelter Rezeptoren erhielt Firmengründer Brian Kobilka vergangenes Jahr den Chemie-Nobelpreis. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So schützen sich Krebskranke vor Stigmatisierung

Wer an Krebs erkrankt, muss sich auch mit der damit verbundenen Stigmatisierung auseinandersetzen. Forscher raten zu gezielten Gegenstrategien. mehr »

Sport tut den Gelenken gut - auch bei Multimorbidität

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training. Es gibt allerdings eine Voraussetzung. mehr »

So wird Patienten-Verwechslungen effektiv vorgebeugt

Die Beinahe-Verwechslung bei einer Infusion im Krankenhaus soll Ärzte für mögliche Schwachstellen in der Praxisorganisation sensibilisieren. Hierzu gibt es aktuelle Tipps. mehr »