Ärzte Zeitung, 04.04.2013
 

Merck Serono

Neues Forschungslabor in Heidelberg

DARMSTADT. Merck Serono hat die Einrichtung eines biomedizinischen Forschungslabors in Heidelberg bekannt gegeben. Unter dem Dach des Innovationszentrums der BioMed X GmbH soll die Entwicklung neuer Ansätze in der Krebstherapie voran getrieben werden.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung von Forschungsprojekten in der Frühphase. Die beiden Vertragspartner wollen gemeinsam neue Wege beschreiten und einen dynamischen Nährboden für Innovationen schaffen.

Junge Topwissenschaftler sollen aus aller Welt rekrutiert werden und gleichermaßen vom Zugang zu Strukturen industrieller sowie akademischer Forschung profitieren können. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »