Ärzte Zeitung, 11.04.2013

Kooperation

DKFZ und Bayer erkunden Immuntherapien

BERLIN. Bayer und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) bauen ihre Forschungsallianz zur Suche nach neuen Krebstherapien aus. Zusätzlich wolle man sich künftig auch auf das Gebiet der Immuntherapie fokussieren, heißt es in einer Mitteilung.

Dazu seien Investitionen von bis zu drei Millionen Euro jährlich geplant. Immuntherapien seien vielversprechende Ansätze zur Behandlung von Krebs.

In einem gemeinsamen Labor im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg werde ein neues Team installiert, das anfänglich aus bis zu zwölf Mitarbeitern bestehen soll. Erste Projekte sollen bis Mitte dieses Jahres starten. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »