Ärzte Zeitung, 28.06.2013

Multiples Myelom

Morphosys bildet Allianz mit Celgene

MÜNCHEN/NEW JERSEY. Das Biotechunternehmen Morphosys hat einen Kooperationsvertrag mit dem US-Arzneimittelhersteller Celgene unterzeichnet.

Gemeinsames Ziel sei die weltweite Entwicklung und EU-weite Vermarktung einer neuartigen Antikörper-Therapie (MOR202) für Patienten mit Multiplem Myelom und anderen Blutkrebsformen. Celgene erhalte dabei die globalen Lizenzrechte für MOR202.

Morphosys bleibe zu 50 Prozent am Ertrag der Vermarktung in Europa beteiligt und erhalte gestaffelte, zweistellige Tantiemen aus Nettoverkäufen außerhalb des Marktes. Der Vertrag bläuft sich auch ein Gesamtvolumen von 628 Millionen Euro, wenn alle vorher gesetzten Meilensteine erreicht werden, heißt es. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »