Ärzte Zeitung online, 25.07.2013

Biotechnologie

Qiagen kooperiert mit ExosomeDiagnostics

Im Fokus stehen Probenvorbereitungskits für die Verarbeitung von Nukleinsäuren aus Exosomen.

HILDEN. Das Biotechnologieunternehmen Qiagen hat nach eigenen Angaben eine Partnerschaft mit Exosome Diagnostics geschlossen. Im Zuge der Kooperation sollen Probenvorbereitungskits für die Verarbeitung von Nukleinsäuren aus Exosomen entwickelt und kommerzialisiert werden sollen.

Die Verbindung des Technologieansatzes von Exosome Diagnostics mit ausgewählten Qiagen-Verbrauchsmaterialien und -Automationsplattformen könnte es Forschern, pharmazeutischen Unternehmen und Ärzten nach Unternehmensangaben ermöglichen, ohne Gewebebiopsien in Echtzeit generierte und reproduzierbare genetische "Momentaufnahmen" der Erkrankung eines Patienten auf Basis von dessen Blut, Urin oder Zerebrospinalflüssigkeit zu erstellen.

Die Unternehmen streben die Einführung erster Produkte aus der Zusammenarbeit in der ersten Hälfte des Jahres 2014 an. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11855)
Organisationen
Qiagen (52)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »