Ärzte Zeitung online, 06.08.2013

GlaxoSmithKline

Pak übernimmt das Ruder in Deutschland

Ex-Manager von AstraZeneca leitet die Unternehmensgeschicke.

MÜNCHEN. Bei der deutschen Tochter des Arzneimittelherstellers GlaxoSmithKline (GSK) hat zum 1. August der koreanischstämmige Arzt Dr. Pak Sang-Jin das Ruder übernommen.

Pak war laut GSK zuletzt Präsident des Koreageschäftes bei AstraZeneca.

Pak folge Dr. Cameron Marshall nach, der in den letzten fünf Jahren die Geschicke des britischen Unternehmens geleitet und zuletzt das Deutschland-Geschäft nach Jahren geprägt von Gesundheitsreformen und politischen Sparmaßnahmen wieder auf Wachstumskurs gebracht habe.

Der 42-jährige Pak wurde laut GSK in Deutschland geboren, wuchs hier auf und absolvierte sein Medizinstudium an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »