Ärzte Zeitung online, 13.08.2013

Stada

Vorstand Müller legt Amt nieder

BAD VILBEL. Axel Müller hat bei dem hessischen Arzneimittelhersteller Stada sein Amt als Vorstand für Produktion und Entwicklung niedergelegt. Er sei bis zum Ablauf seines Vertrages Ende 2014 von seiner Tätigkeit freigestellt, wie Stada informiert.

Nach der weitgehenden Umsetzung des seit 2010 laufenden konzernweiten Kosteneffizienzprogramms "STADA - build the future" erfolge Müllers Schritt aus persönlichen Gründen.

Der Aufsichtsrat habe beschlossen, das Vorstandsressort Produktion und Entwicklung zunächst nicht neu zu besetzen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »