Ärzte Zeitung, 10.09.2013

Für Rückschläge gerüstet

Moody's hebt Ausblick für deutsches Bankensystem an

FRANKFURT/MAIN. Die Ratingagentur Moody's ist wieder optimistischer für das deutsche Bankensystem. Nach mehr als fünf Jahren änderte die Agentur den Ausblick für die nächsten 12 bis 18 Monate erstmals von "negativ" auf "stabil", wie sie am 6. September mitteilte.

Die deutschen Banken hätten zuletzt deutlich weniger krisenbedingte Verluste gemacht und ihre Eigenkapitalbasis gestärkt, so die Ratingagentur. Damit seien sie nun für neue Rückschläge besser gerüstet.

Zudem profitierten die Institute in Deutschland von der robusten Wirtschaftslage und einem geringen Ausfall von Firmenkrediten. Sie hätten zudem einen guten Zugang zum Geld- und Kapitalmarkt, hieß es weiter. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12047)
Organisationen
Moody's (20)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellt sich nun Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Wir sind live für Sie dabei. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »