Ärzte Zeitung online, 24.09.2013

Malaria

Novartis spendet drei Millionen Arzneimittel-Dosen

Die Hilfsorganisation Malaria No More hat eine neue online-gestützten Spendenkampagne gestartet.

BASEL/NEW YORK. Novartis hat mit der US-Hilfsorganisation Malaria No More eine online gestützte Spenden-Kampagne zur Bekämpfung von Malaria in Sambia gestartet.

Novartis werde die Kampagne finanzieren heißt es. Außerdem will der Pharmahersteller bis zu drei Millionen Dosen seines Malariamittels Coartem® Dispersible (Artemether + Lumefantrin) spenden.Zweiter Partner der Aktion ist der amerikanische Diagnostikakonzern Alere, der Malaria-Schnelltests spendet.

Novartis engagiert sich bereits seit vielen Jahren im Kampf gegen Malaria. Nach eigener Auskunft wurden seit 2009 rund 200 Millionen Dosen Coartem® Dispersible, der pädiatrischen Darreichungsform von Coartem® zum Selbstkostenpreis abgegeben oder gespendet. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »