Ärzte Zeitung, 04.11.2013

Biogen

Neues MS-Mittel lässt Jahresprognose anheben

BOSTON. Der unerwartet große Markterfolg des neuen MS-Mittels Tecfidera® (Dimethylfumarat) hat Biogen bewogen, seine Umsatz- und Gewinnprognose 2013 anzuheben.

Die Verkäufe sollen um 23 bis 25 Prozent zulegen, der Gewinn pro Aktie 8,65 bis 8,85 Dollar erreichen. Zuvor lautete der Forecast 22 bis 23 Prozent mehr Umsatz und 8,25 bis 8,50 Dollar Gewinn pro Aktie.

Das orale Tecfidera® wurde im März dieses Jahres von der US-Behörde FDA zugelassen. Bis Ende September setzte Biogen damit 478,5 Millionen Dollar um.

Analysten hatten mit weniger gerechnet. In Europa ist das Mittel, dem jährliche Erlöse ab 2016 zwischen drei und fünf Milliarden Dollar zugetraut werden, noch nicht zugelassen.

Eine positive Empfehlung der Zulassungsbehörde EMA liegt aber bereits vor. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »