Ärzte Zeitung, 10.12.2013
 

Actelion

Rückkauf eigener Aktien gestartet

BASEL. Der Schweizer Pharmahersteller Actelion hat ein drei Jahre dauerndes Aktienrückkauf-Programm angekündigt. Maximal zehn Millionen eigene Aktien beziehungsweise 8,3 Prozent des ausstehenden Kapitals sollen erworben werden.

Nach aktuellem Kurs beträgt das Gesamtvolumen des Vorhabens, das am Montag dieser Woche beginnt, 720 Millionen Schweizer Franken ( 589 Millionen Euro). Die Papiere sollen für Mitarbeiteroptionen und Beteiligungspläne eingesetzt werden.

Actelion ist auf die Entwicklung und Vermarktung von Atemwegsmedikamenten Sspezialisiert. Hauptprodukt ist Tracleer® (Bosentan) gegen pulmonale arterielle Hypertonie (PAH).

Kürzlich empfahl die EU-Zulassungsbehörde den Tracleer®-Nachfolger Macitentan (Opsumit®) zur Marktfreigabe. In den USA ist das Präparat seit Kurzem zugelassen und eingeführt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11250)
Organisationen
Actelion (99)
Krankheiten
Bluthochdruck (3345)
Wirkstoffe
Bosentan (90)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Bei PKV und GKV sind viele Optionen möglich

16.30 hEine Bürgerversicherung "pur" wird es mit der Union nicht geben. Für Veränderungen im Versicherungssystem zeigen sich CDU/CSU aber offen. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »