Ärzte Zeitung, 10.12.2013

Actelion

Rückkauf eigener Aktien gestartet

BASEL. Der Schweizer Pharmahersteller Actelion hat ein drei Jahre dauerndes Aktienrückkauf-Programm angekündigt. Maximal zehn Millionen eigene Aktien beziehungsweise 8,3 Prozent des ausstehenden Kapitals sollen erworben werden.

Nach aktuellem Kurs beträgt das Gesamtvolumen des Vorhabens, das am Montag dieser Woche beginnt, 720 Millionen Schweizer Franken ( 589 Millionen Euro). Die Papiere sollen für Mitarbeiteroptionen und Beteiligungspläne eingesetzt werden.

Actelion ist auf die Entwicklung und Vermarktung von Atemwegsmedikamenten Sspezialisiert. Hauptprodukt ist Tracleer® (Bosentan) gegen pulmonale arterielle Hypertonie (PAH).

Kürzlich empfahl die EU-Zulassungsbehörde den Tracleer®-Nachfolger Macitentan (Opsumit®) zur Marktfreigabe. In den USA ist das Präparat seit Kurzem zugelassen und eingeführt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12047)
Organisationen
Actelion (99)
Krankheiten
Bluthochdruck (3532)
Wirkstoffe
Bosentan (90)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »