Ärzte Zeitung, 21.01.2014
 

Nachfolge für Günster

Führungswechsel bei Boehringer

INGELHEIM. Wechsel an der Spitze der deutschen Landesgesellschaft von Boehringer Ingelheim: Zum 1. März übernimmt der Diplom-Kaufmann Stefan Rinn (55) den Vorsitz der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH.

Rinn folgt Dr. Engelbert Günster (63), der dann in den Ruhestand geht. Günster war 30 Jahre lang für Boehringer tätig. Unter anderem als Landesgeschäftsführer Kanada und als Regionalleiter für Europa sowie Asien/Afrika/Australien. Seit 2009 führte er als Landesleiter die deutsche Geschäftseinheit.

Stefan Rinn ist bereits seit 27 Jahren für den Familienkonzern tätig. Seit 2007 verantwortet er den Geschäftsbereich Finanzen bei Boehringer Ingelheim in den USA. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »