Ärzte Zeitung online, 27.02.2014

Axia-Award

Hennig erhält Preis für Unternehmensführung

FLÖRSHEIM/MAIN. Das Familienunternehmen Hennig Arzneimittel ist mit dem "Axia-Award" 2013 des Beratungsunternedhmens Deloitte ausgezeichnet worden. Hennig war einer von vier Mittelständlern, die den Preis in der Region Rhein-Main erhielten.

Hennig habe die Jury vor allem "durch seine langfristige Orientierung und die Einbeziehung aller Führungskräfte in die Unternehmensstrategie überzeugt", heißt es. Das 1898 gegründete Traditionsunternehmen vermarktet Medikamente gegen Schwindel, Generika und OTC-Präparate.

Deutschlandweit hätten sich im vergangenen Jahr mehr als 90 Unternehmen für den Axia-Award beworben. Die Vergabe erfolgte in jeweils drei Regionen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »