Ärzte Zeitung online, 27.02.2014

Axia-Award

Hennig erhält Preis für Unternehmensführung

FLÖRSHEIM/MAIN. Das Familienunternehmen Hennig Arzneimittel ist mit dem "Axia-Award" 2013 des Beratungsunternedhmens Deloitte ausgezeichnet worden. Hennig war einer von vier Mittelständlern, die den Preis in der Region Rhein-Main erhielten.

Hennig habe die Jury vor allem "durch seine langfristige Orientierung und die Einbeziehung aller Führungskräfte in die Unternehmensstrategie überzeugt", heißt es. Das 1898 gegründete Traditionsunternehmen vermarktet Medikamente gegen Schwindel, Generika und OTC-Präparate.

Deutschlandweit hätten sich im vergangenen Jahr mehr als 90 Unternehmen für den Axia-Award beworben. Die Vergabe erfolgte in jeweils drei Regionen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »