Ärzte Zeitung, 11.03.2014

CeBIT

Telekom bringt Apotheker online zum Sprechen

HANNOVER. Apotheke goes Telemedizin: Die Telekom und die niederländische Versandapotheke DocMorris bringen die pharmazeutische Beratung ins Wohnzimmer.

Auf der Computermesse CeBIT präsentierten beide Unternehmen am Dienstag den Online-Service "LiveBerater". DocMorris-Kunden können den Berater über die Homepage der Versandapotheke anwählen.

Sie erhalten dann "eine persönliche audiovisuelle Beratung in vertrauter Umgebung", heißt es - per Videochat. Damit trage man "auch dazu bei, die pharmazeutische Versorgung für immobile Menschen oder in strukturschwachen Regionen zu verbessern".

Der "LiveBerater" werde erstmals bei DocMorris eingesetzt. Anwendungen seien auch für andere Branchen denkbar, so die Telekom. Das gelte etwa für Touristik, Finanzdienstleistungen, der Immobilienwirtschaft oder dem Onlineversandhandel. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schwanger werden trotz Krebs

Chronische myeloische Leukämie bedeutet nicht, dass Frauen auf Nachwuchs verzichten müssen: Bei Kinderwunsch kann die Therapie oft ohne erhöhtes Risiko pausieren. mehr »

Freispruch für Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe begünstigen kardiovaskuläre Ereignisse nicht, offenbart die CAROLINA-Studie. Sie belegt, dass Glimepirid für Herz und Gefäße so sicher ist wie der DPP4-Hemmer Linagliptin. mehr »

Pathologen unter Hitler

Dutzende Pathologen wurden in der Nazi-Zeit entrechtet: Zur Vertreibung und Verfolgung von jenen Medizinern im Nationalsozialismus haben Medizinhistoriker aus Aachen geforscht – und ihre Ergebnisse präsentiert. mehr »