Ärzte Zeitung online, 02.04.2014
 

Sanofi

Patientenperspektive wird zur Chefsache

PARIS. Sanofi hat die neue Position des Chief Patient Officers mit der amerikanischen Kinderärztin Dr. Anne Beal besetzt. Damit ist Sanofi nach eigenen Angaben das erste Unternehmen unter den weltweiten Top Ten der Pharmabranche, das Patientenbelange im Management berücksichtigt.

Allerdings werde Beal nicht Mitglied der Konzernleitung ("Executive Committee") sein, erläuterte ein Firmensprecher. Sie sei dafür zuständig, Sanofis Orientierung an Patientenbedürfnissen weiter zu schärfen.

Beal kommt vom Patient Centered Outcomes Research Insitute. Die in Washington ansässige Forschungseinrichtung befasst sich schwerpunktmäßig mit evidenzbasierten Nutzenstudien für medizinische Behandlungsstrategien und -methoden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11185)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1637)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »