Ärzte Zeitung, 05.05.2014

OTC-Sparte im Blick

Bayer verhandelt mit MSD

LEVERKUSEN. Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer steht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg kurz vor einem Milliardenzukauf. Bayer führe exklusive Verhandlungen über den Kauf der OTC-Sparte des US-Konzerns Merck & Co (in Europa MSD), hieß es unter Berufung auf mit der Sache vertraute Kreise.

Sprecher beider Firmen wollten dazu keinen Kommentar abgeben. Bayer bereite sich auf einen Kaufpreis von 14 Milliarden US-Dollar (rund zehn Milliarden Euro) vor, heißt es.

Im Prinzip seien sich die Unternehmen einig, arbeiteten aber weiterhin an Details der Übernahme und hätten noch keine formelle Übereinkunft getroffen. Eine Ankündigung der Akquisition dürfte in den kommenden Tagen erfolgen. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

VR-Therapie dämpft Paranoia

Einfach mal ins Café gehen oder mit dem Bus fahren – für Patienten mit schwerer Paranoia ist das schwer vorstellbar. In einer virtuellen Umgebung können sie jedoch lernen, mit ihren Ängsten umzugehen. mehr »

Wie Physician Assistants im Job ankommen

Bewährt sich ein auf dem Papier geschaffener Gesundheitsberuf in der Praxis? Nach dem Studium schwärmen die „Arztassistenten“ in die Kliniken aus. Absolventin, Ausbilder und Chefarzt ziehen Bilanz. mehr »