Ärzte Zeitung online, 08.05.2014

Blutprodukte

Biotest bekräftigt anspruchsvolle Prognose

DREIEICH. Mehr Umsatz, weniger Gewinn hieß es beim börsennotierten Familienunternehmen Biotest im 1. Quartal. Der Hersteller von Blutprodukten konnte mit 122 Millionen Euro knapp drei Prozent mehr umsetzen als in der Vergleichsperiode 2012.

Insbesondere im europäischen Ausland habe man mit 12 Prozent Zuwachs "deutliche Umsatzsteigerungen erzielt". Im Inland stiegen die Verkäufe lediglich um knapp zwei Prozent. Gestiegene operative Kosten und Zinsverbindlichkeiten ließen den Gewinn vor Steuern von elf Millionen auf acht Millionen Euro schrumpfen.

Trotzdem hält der Vorstand an der Gesamtjahresprognose fest, sowohl Umsatz als auch Betriebsergebnis (EBIT) um jeweils rund zehn Prozent zu verbessern. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11295)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »