Ärzte Zeitung online, 13.05.2014

Generika

Fresenius Kabi kauft in Brasilien zu

BAD HOMBURG. Fresenius Kabi, die Sparte für klinische Ernährung, Infusionstechnologien und Generika der Fresenius AG, erwirbt das brasilianische Pharmaunternehmen Novafarma Industria Famaceutica.

Die Übernahme sei Bestandteil der Strategie, "die Marktpräsenz und das Produktportfolio in schnell wachsenden Schwellenmärkten weiter auszubauen", teilt der hessische Healthcare-Konzern mit.

Novafarmas Produktportfolio umfasst intravenös zu verabreichende Generika, die im brasilianischen Krankenhausmarkt angeboten werden. Dazu zählten etwa Antibiotika, Schmerzmittel oder Anästhetika.

Laut Fresenius erwirtschaftete Novafarma 2013 rund 34 Millionen Euro. Fresenius sei bereits seit 1977 in Brasilien vertreten. Die aktuelle Übernahme trage dazu bei, heißt es weiter, das Sortiment der I.V.-Generika deutlich zu vergrößern. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11999)
Organisationen
Fresenius (342)
Fresenius Kabi (49)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »