Ärzte Zeitung online, 13.05.2014

Anästhesie

Sintetika eröffnet deutsche Tochter

ASCHAFFENBURG. Der schweizer Pharmahersteller Sintetica ist jetzt auch in Deutschland mit eigener Landesgesellschaft vertreten. Ende vorigen Jahres übernahm das auf Anästhetika spezialisierte Traditionsunternehmen die in Aschaffenburg ansässige Meduna Arzneimittel GmbH. Seit 1. Mai firmiert Meduna als Sintetica GmbH.

Meduna habe bis dato über 550 Kliniken sowie Apotheken und Großhändler in Deutschland und Österreich mit Betäubungsmitteln beliefert, heißt es. Seit 2008 habe Meduna auch Marken von Sintetica vertrieben.

Sintetica wurde 1921 gegründet. Die Firma entwickelt und produziert ausschließlich Produkte für die Anästhesie, Nofall- und Intensivmedizin. Das Produktportfolio, heißt es in einer Mitteilung, decke "nahezu alle Anwendungsgebiete der Anästhesie ab". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11645)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »