Ärzte Zeitung, 03.07.2014

USA

Erstes Rx-Medikament erhält Koscher-Stempel

NEW YORK. Pfizers Orphan Drug Elelyso™ (Taliglucerase alfa) wurde von der Orthodox Union als koscher zertifiziert.

Die amerikanische Dachorganisation orthodox-jüdischer Gemeinden und Organisationen habe damit erstmals einem verschreibungspflichtigen Medikament bestätigt, den mosaischen Speisegesetzen zu entsprechen, heißt es.

Taliglucerase alfa sei das erste von der FDA zugelassene rekombinante therapeutische Protein, das mittels pflanzlicher Zellen produziert wird. Entwicklungspartner für das Mittel gegen Morbus Gaucher war die israelische Biotechfirma Protalix.

Die Orthodox Union hat weltweit bereits über 400.000 Produkte mit ihrem Koscher-Stempel versehen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »