Ärzte Zeitung, 16.07.2014

Verkauf

Abbott gibt Generika ab

ABBOTT PARK. Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Abbott gibt einen Großeil seines Generikageschäfts an den Wettbewerber Mylan ab.

Laut Mitteilung vom Montag sollen die generischen Vertriebslinien in entwickelten Märkten - dazu zählen Kanada, Europa, Japan, Australien und Neuseeland - von Mylan für rund 5,3 Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) in Aktien übernommen werden. Dadurch wird Abbott an der neuen Mylan zu rund 21 Prozent beteiligt sein.

Das abgegebene Geschäft umfasse ein Portfolio von über 100 Marken-Generika, Produktionsbetriebe in Frankreich und Japan, beschäftige 3800 Mitarbeiter und erreichte einen Jahresumsatz von zuletzt (2013) rund zwei Milliarden Dollar, teilte Abbott mit. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2015 abgeschlossen sein.

Abbott will sein gebrandetes Nachahmergeschäft künftig auf den afrikanischen Kontinent sowie auf Schwellenregionen wie Lateinamerika, Osteuropa, China und den Nahen und Mittleren Osten konzentrieren. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11785)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »