Ärzte Zeitung, 07.11.2014

Biotest-Albumin erhält Marktfreigabe für China

DREIEICH. Das börsennotierte Familienunternehmen Biotest wird ab kommendem Jahr auch im chinesischen Pharmamarkt vertreten sein. Der Hersteller von Blutprodukten erhielt jetzt von der China Food and Drug Administration die Zulassung für sein 20-prozentiges Humanalbumin.

Erste Umsätze im Reich der Mitte erwarte man nach behördlicher Chargen-Freigabe Anfang 2015, teilte Biotest mit. 2012 seien in China 205 Tonnen Humanalbumin nachgefragt worden, wovon rund 60 Prozent importiert wurden. Um sich auf den weltweit wachsenden Bedarf einzustellen, hatte Biotest seine Albumin-Kapazitäten zuletzt auf 42 Tonnen Jahresproduktion verdoppelt.

Nun soll bis 2019 erneut ausgebaut werden, auf 75 Tonnen jährlich. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »