Ärzte Zeitung, 24.11.2014

Unternehmen

Sanofi kündigt Einführungswelle an

PARIS. Sanofi kündigt eine Welle neuer Produkte an. Bis zu 18 Neueinführungen könnten in den kommenden Jahren (bis 2020) den Markt erreichen, davon allein sechs in 2015. Deren gemeinsames Umsatzpotenzial wird auf 30 Milliarden Euro in den ersten fünf Jahren taxiert.

Dazu zählten sowohl Arzneimittel als auch neue Impfstoffe. Hervorgehoben werden unter anderem der PCSK9-Inhibitor Alirocumab gegen Hypercholesterinämie, für den die europäische und die US-Zulassung noch in diesem Jahr beantragt werden soll.

Zudem das neue Insulin Glargin Toujeo®, das bereits im Zulassungsverfahren ist, sowie die beiden Antikörper Sarilumab gegen rheumatoide Arthritis und Dupilumab gegen moderate bis schwere atopische Dermatitis. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11633)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1689)
Krankheiten
Arthrose (2430)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Eine immunschwächende Aktivität der Herpesviren könnte Alzheimer befeuern, so eine Studie. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »