Ärzte Zeitung, 05.12.2014

Unternehmen

Merck schaut Lieferanten mehr auf die Finger

DARMSTADT. Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA ist dem internationalen Unternehmensnetzwerk "Together for Sustainability" (TfS) beigetreten.

Der 2011 gegründete Verbund setzt sich laut Merck für bessere Umwelt-, Compliance- und Sozialstandards von Lieferanten ein und verfolge "das Ziel, Bewertungen und Audits von Lieferanten weltweit zu vereinheitlichen und die verantwortungsvolle Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen zu verbessern".

Mit dem Beitritt unterstreiche Merck den Stellenwert des Lieferantenmanagements für seine unternehmerische Verantwortung. Lieferanten hätten den Vorteil, dass eine Auditierung nach den TfS-Standards von sämtlichen Netzwerk-Mitgliedern anerkannt wird. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11112)
Hessen (703)
Organisationen
Merck (945)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »