Ärzte Zeitung, 19.01.2015

Übernahme

Roche schluckt privaten Orphan-Drug-Hersteller

BASEL/MARSEILLE. Roche übernimmt den privaten französischen Orphan-Drug-Hersteller Trophos SA. Roche zahlt für das in Marseille ansässige Unternehmen zunächst 120 Millionen Euro in bar. Weitere Zahlungen von bis zu 350 Millionen Euro werden beim Erreichen bestimmter Fortschritte klinischer Projekte fällig.

Trophos entwickelt laut Roche auf Basis von Cholesterinoxim Wirkstoffe zum Funktionserhalt gestresster Zellen.

Fortgeschrittenster Kandidat ist Olesoxim ("TRO19622"), das derzeit in Phase II zur Behandlung spinaler Muskelatrophie getestet wird. Sowohl die US-Zulassungsbehörde FDA als auch die europäischen EMA hätten dem Prüfmedikament bereits den Status als Orphan-Drug erteilt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »