Ärzte Zeitung, 19.02.2015

Sanofi

Entwicklung von ROR-Antagonisten

PARIS / NIJMEGEN. Sanofi hat eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung mit dem niederländischen Unternehmen Lead Pharma geschlossen.

Die Allianz beinhaltet die Entwicklung kleinmolekularer ROR-gamma-t-Antagonisten, von denen man sich eine Wirkung bei diversen Autoimmunerkrankungen verspricht.

Erste Tests ausgewählter Kandidaten am Menschen könnten in drei bis vier Jahren beginnen, teilte Sanofi am Mittwoch mit. Lead Pharma erhalte eine Vorabzahlung sowie weitere Meilensteinzahlungen, abhängig von bestimmten Zulassungs- und Verkaufserfolgen.

Über deren Höhe wurden keine Angaben gemacht. Sanofi sei für die klinischen Studien zuständig und erhalte weltweit exklusive Produktrechte. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »