Ärzte Zeitung, 19.02.2015

Sanofi

Entwicklung von ROR-Antagonisten

PARIS / NIJMEGEN. Sanofi hat eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung mit dem niederländischen Unternehmen Lead Pharma geschlossen.

Die Allianz beinhaltet die Entwicklung kleinmolekularer ROR-gamma-t-Antagonisten, von denen man sich eine Wirkung bei diversen Autoimmunerkrankungen verspricht.

Erste Tests ausgewählter Kandidaten am Menschen könnten in drei bis vier Jahren beginnen, teilte Sanofi am Mittwoch mit. Lead Pharma erhalte eine Vorabzahlung sowie weitere Meilensteinzahlungen, abhängig von bestimmten Zulassungs- und Verkaufserfolgen.

Über deren Höhe wurden keine Angaben gemacht. Sanofi sei für die klinischen Studien zuständig und erhalte weltweit exklusive Produktrechte. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »