Ärzte Zeitung, 18.03.2015

Zum 1. April

Novo Nordisk passt Insulin-Preise an

MAINZ. Als Reaktion auf neue Festbeträge für Humaninsulin wird Novo Nordisk zum 1. April die Preise sämtlicher seiner Humaninsuline senken.

"Mit diesem Schritt stellen wir sicher, dass die Menschen mit Diabetes, die in Deutschland auf unsere Insulinpräparate vertrauen - und das sind mehr als eine Million - auch in Zukunft keine zusätzliche Aufzahlung leisten müssen", so Krisja Vermeylen, Geschäftsführerin der deutschen Landesgesellschaft.

Auch Novos moderne Analoginsuline seien indirekt von den neuen Festbeträgen betroffen, da deren Erstattung an die Preise der Humaninsuline gekoppelt ist.

Entsprechende Rabattverträge, die Novo nach eigenen Angaben "mit nahezu allen Krankenkassen" geschlossen hat, würden angepasst. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Eine immunschwächende Aktivität der Herpesviren könnte Alzheimer befeuern, so eine Studie. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »