Ärzte Zeitung, 18.03.2015

Zum 1. April

Novo Nordisk passt Insulin-Preise an

MAINZ. Als Reaktion auf neue Festbeträge für Humaninsulin wird Novo Nordisk zum 1. April die Preise sämtlicher seiner Humaninsuline senken.

"Mit diesem Schritt stellen wir sicher, dass die Menschen mit Diabetes, die in Deutschland auf unsere Insulinpräparate vertrauen - und das sind mehr als eine Million - auch in Zukunft keine zusätzliche Aufzahlung leisten müssen", so Krisja Vermeylen, Geschäftsführerin der deutschen Landesgesellschaft.

Auch Novos moderne Analoginsuline seien indirekt von den neuen Festbeträgen betroffen, da deren Erstattung an die Preise der Humaninsuline gekoppelt ist.

Entsprechende Rabattverträge, die Novo nach eigenen Angaben "mit nahezu allen Krankenkassen" geschlossen hat, würden angepasst. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »