Ärzte Zeitung, 01.04.2015

Hexal-Tochter

1A Pharma wirbt mit neuem Claim

OBERHACHING. Die Hexal-Tochter 1A Pharma wirbt mit einem neuen Claim: "Einfach verstehen" soll Ärzten und Apothekern signalisieren, dass man ihnen die Arbeit erleichtern will.

Das Unternehmen wolle den Dialog mit seinen Kunden vertiefen, um "gezielt Angebote" zu entwickeln, "durch die Ärzte und Apotheker im Alltag Zeit sparen", heißt es in einer Mitteilung.

Beispielhaft wird das "Einfach-Hilfreich-Paket Fentanyl" genannt, das "einfache und anschauliche Beratungsmaterialien für den Arzt sowie Anwendungshilfen und leicht verständliche Ratgeber für Patienten" enthalte.

"Überall da, wo es uns möglich ist, wollen wir zum Nutzen unserer Kunden für Vereinfachung sorgen", kündigt Geschäftsführerin Tanja Dormels an. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11776)
Wirkstoffe
Fentanyl (228)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »