Ärzte Zeitung, 01.04.2015

Hexal-Tochter

1A Pharma wirbt mit neuem Claim

OBERHACHING. Die Hexal-Tochter 1A Pharma wirbt mit einem neuen Claim: "Einfach verstehen" soll Ärzten und Apothekern signalisieren, dass man ihnen die Arbeit erleichtern will.

Das Unternehmen wolle den Dialog mit seinen Kunden vertiefen, um "gezielt Angebote" zu entwickeln, "durch die Ärzte und Apotheker im Alltag Zeit sparen", heißt es in einer Mitteilung.

Beispielhaft wird das "Einfach-Hilfreich-Paket Fentanyl" genannt, das "einfache und anschauliche Beratungsmaterialien für den Arzt sowie Anwendungshilfen und leicht verständliche Ratgeber für Patienten" enthalte.

"Überall da, wo es uns möglich ist, wollen wir zum Nutzen unserer Kunden für Vereinfachung sorgen", kündigt Geschäftsführerin Tanja Dormels an. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11984)
Wirkstoffe
Fentanyl (232)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »