Ärzte Zeitung, 10.04.2015
 

Biogen

Idec aus dem Konzernauftritt gestrichen

ISMANING. Zwölf Jahre nach der Fusion mit Idec Pharmaceuticals hat Biogen den Namen des US-amerikanischen Biotechunternehmens aus dem Konzernauftritt gestrichen: Seit kurzem trägt das auf MS-Therapeutika spezialisierte Unternehmen wieder nur noch den Namen "Biogen".

Die revidierte Benennung ist auch im deutschen Markt bereits umgesetzt worden. Ein Strategiewechsel sei mit der Umbenennung nicht verbunden, ließ Konzernchef George Scangos verlauten.

Biogen hatte Idec 2003 für sieben Milliarden Dollar übernommen und damit neben Idecs Entwicklungspipeline auch US-Rechte an dem Krebsmittel Rituxan® (Rituximab) erhalten, das damals bereits einen Marktumsatz in Blockbustergröße erzielte. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11177)
Krankheiten
Multiple Sklerose (1140)
Wirkstoffe
Rituximab (288)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »